Beschreibung

In einer Seitenkapelle der Kirche St. Jakobi befindet sich der Broemsenaltar, der um 1490 bis 1500 vom Bürgermeister Heinrich Brömse gestiftet wurde. Der Altar zeigt im Mittelteil Reliefs aus Baumberger Sandstein, die vermutlich vom westfälischen Bildhauer Evert van Roden erstellt wurden. Die auf das Jahr 1515 datierte Gemälde auf den Flügeln des Altars zeigen die gesamte Familie des Heinrich Brömse. Am oberen Mittelteil gibt es kleinere Klappengemälde.


Kirche/Museum

St. Jakobi
Jakobikirchhof 3, 23552 Lübeck (HL)

St. Jakobi ist eine der fünf evangelisch-lutherischen Hauptpfarrkirchen in der Lübecker Altstadt. Es handelt sich um eine dreischiffige Stufenhallenkirche aus dem 14. Jahrhundert. Die Kirche hat den Bombenangriff 1942 nahezu unbeschadet überstanden.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Nordkirche     Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg     Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck     Lübeck-Innenstadt, St. Jakobi    


Routenplaner: 53.87093, 10.68885


Schlagwörter

15. Jahrhundert (48) Lübeck (40) Altarretabel (132)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2024