Beschreibung

Der Allerheiligenaltar in der Kirchenhalle des Heiligen-Geist-Hospitals ist ein Flügelaltar vom Ende des 15. Jahrhundert. Der Mittelschrein zeigt vier Szenen. Oben links ist die Heilige Familie mit Maria, Joseph und dem Christkind sowie Marias Eltern Anna und Joachim dargestellt. Rechts daneben ist die Anbetung des Kindes durch die Heiligen Drei Könige zu sehen. Links unten sind elf weibliche Heilige dargestellt, vermutlich Ursula mit ihren Jungfrauen. Rechts daneben sieht man die zehntausend Märtyrer, die durch den Sturz in die Dornen sterben. Auf den Seitenflügeln sind verschiedene Heilige als Einzelfiguren dargestellt. Auf den Außenseiten der Flügel zeigt eine Malerei acht weitere Heiligengestalten.


Die Kirche

Heiligen-Geist-Hospital
Koberg 11, 23552 Lübeck-Innenstadt (HL)

Das von reichen Bürgern gestiftete Heiligen-Geist-Hospital am Koberg in Lübeck wurde 1286 vollendet und ist eine der ältesten bestehenden Sozialeinrichtungen der Welt. Mit seiner dreigiebeligen Schaufront und den vier schlanken Türmchen, der prächtigen Kirchenhalle und dem Langhaus, in dem die Betten der Bedürftigen aufgereiht standen, ist es eines der bedeutendsten Monumentalbauten im Stil der Backsteingotik. Das Heiligen-Geist-Hospital ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und wird treuhänderisch von der Hansestadt Lübeck verwaltet. 1977–84 wurde die Kirchenhalle des Heiligen-Geist-Hospitals restauriert.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia Kirchenfenster

Sonstige Institutionen     Lübeck-Innenstadt, Heiligen-Geist-Hospital    


Routenplaner: 53.8714, 10.68991


Schlagwörter

15. Jahrhundert (40) Lübeck (40) Altarretabel (112)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2024