Beschreibung

Der Kanzelaltar von 1840 in der Kirche St. Salvatoris besteht aus mehreren, ursprünglich nicht zusammen gehörenden Teilen. Der Kanzelkorb, ein Epitaph und die Tür eines Beichtstuhls wurden aus der Vorgängerkirche übernommen. Zwei seitliche Holzfiguren stellen Christus und Aaron dar. Die ursprüngliche Farbigkeit wurde während einer Restaurierung im Jahr 2000 wieder hergestellt.


Kirche/Museum

St. Salvatoris
Kirchenstieg 1, 21502 Geesthacht (RZ)

Die Kirche St. Salvatoris wurde 1685 nach der Zerstörung der Vorgängerkirche als Fachwerkbau in Form einer Saalkirche mit Tonnendecke errichtet. Steine, Altar, Kanzel, Glocken, Uhr und andere Gegenstände aus der Vorgängerkirche wurden wieder verwendet. Ein größerer Umbau erfolgte 1841, als die Seitenemporen des Innenraums eingezogen wurden. Die Kirche besitzt zwei der ältesten Buntglasfenster der Umgebung.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia Kirchenfenster

Nordkirche     Kirchenkreis Hamburg-Ost     Kirchengemeinde Geesthacht     Geesthacht, St. Salvatoris    


Routenplaner: 53.43039, 10.37108


Schlagwörter

19. Jahrhundert (9) Geesthacht (1) Hochaltar (25)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2022