Beschreibung

Der Marienaltar aus der Kirche zu Haselau/Elbmarschen entstand um 1525 durch einen unbekannten Bildschnitzer aus dem Umkreis des Tilman Riemenschneider. Heute steht er in der Gotischen Halle im Schloss Gottorf. Der Mittelteil zeigt die Schutzmantelmadonna, die Seitenflügel die Martyrien der Zehntausend sowie die Heiligen Cosmas und Damian mit Gefährten. Der ursprüngliche Schrein ist nicht erhalten, ebenso die farbige Fassung. Erst 1988 wurden die Einzelteile wieder zu einer geschlossenen Arbeit zusammengefügt.


Die Kirche

Landesmuseum Schloss Gottorf
Schlossinsel, 24837 Schleswig (SL)

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte befindet sich seit 1945 im Schloss Gottorf in Schleswig. Kernthema ist die Kulturgeschichte von Schleswig-Holstein vom Mittelalter bis zur Gegenwart. In der imposanten Gotischen Halle wird die Kunst des Mittelalters gezeigt.

Literatur:
Uwe Albrecht (Hrsg): Corpus der Mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Band III: Schleswig. Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseen auf Schloss Gottorf, Kiel 2016.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Sonstige Institutionen     Schleswig, Landesmuseum Schloss Gottorf    


Routenplaner: 54.51164, 9.54135


Schlagwörter

16. Jahrhundert (31) Schleswig (12) Altarretabel (109)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2024