Beschreibung

Der Altaraufsatz der Kirche St. Marien entstand vermutlich um 1693 und wurde vom Pastor Johann Hinrich Nicolai gestiftet, der ab 1660 in Kahleby und Moldenit wirkte. Den Mittelpunkt bildet ein Gemälde des letzten Abendmahls. Vor dem Altar befindet sich eine Kommunionsbank, die halbkreisförmig angeordnet ist.


Die Kirche

St. Marien
Kahlebyer Weg, 24882 Schaalby-Kahleby (SL)

Die Kirche St. Marien in Kahleby entstand gegen Ende des 12. Jahrhunderts als romanische Feldsteinkirche. Dieser Bau wurde im 13. oder 14. Jahrhundert erheblich mit gelben Ziegeln erweitert. Das Langschiff wurde verlängert und ein langgestreckter gotischer Kastenchor mit zweijochigem Gewölbe hinzugefügt. 1855 wurde die Kirche tiefgreifend umgebaut.

Literatur:
Uwe Albrecht (Hrsg): Corpus der Mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Band IV.2: Die Kirchen im Landesteil Schleswig – Odenbüll bis Wyk auf Föhr, Kiel 2019.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia Kirchenfenster

Nordkirche     Kirchenkreis Schleswig-Flensburg     Kirchengemeinde Angeln-Süd     Kahleby, St. Marien    


Routenplaner: 54.54650, 9.65742


Schlagwörter

17. Jahrhundert (19) Kahleby (1) Altarretabel (113) Altarwand (24)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2021