Beschreibung

Den spätbarocken Schnitzaltar der Kirche St. Katharinen fertigte Theodor Allers im Jahr 1695. Mit seiner reichen Verzierung gilt er als Hauptwerk des Akanthusbarock im Lande. Der Aufbau ist zweistöckig und verzichtet auf Flügel und Predella. Zwei plastische Reliefs in überwiegend farbloser Gestaltung zeigen im Mittelfeld das Gebet Jesu im Garten Getsemane sowie oben die Gefangennahme Christi. Zwischen zwei Säulen sind die Apostel Peter und Paul zu sehen.


Künstler/in

Theodor Allers
† 1704 in Kiel

Theodor Allers wurde im 17. Jahrhundert geboren. Erste Werke sind ab 1684 im heutigen Schleswig-Holstein nachweisbar. Dort war er tätig bis zu seinem Tode im Mai 1704 in Kiel. Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf stellte ihn 1689 als als Hofbildhauer an seiner Residenz Schloss Gottorf ein. Nach der Fertigstellung des Schlosses nahm er freie Aufträge an.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia



Die Kirche

St. Katharinen
Alte Dorfstraße 49, 24253 Probsteierhagen (PLÖ)

Der Grundstein der Kirche St. Katharinen wurde vermutlich 1259 gelegt. Die damals schlichte Feldsteinkirche wurde seither mehrfach durch An- und Umbauten erweitert. Die markantesten Änderungen fanden 1637–59 sowie 1775–87 statt. 1787 entstand auch der massive Westturm.

Weitere Informationen (extern):Website

Nordkirche     Kirchenkreis Plön-Segeberg     St. Katharinen-Kirchengemeinde zu Probsteierhagen     Probsteierhagen, St. Katharinen    


Routenplaner: 54.36267, 10.28788


Schlagwörter

17. Jahrhundert (19) Theodor Allers (3) Probsteierhagen (1) Hochaltar (23)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2023