Beschreibung

Das spätgotische Altarretabel aus Eichenholz in der Kirche St. Laurentius wurde um 1480 für die Kirche von Tondern erstellt. Damals besaß es fünf Flügel, von denen heute noch je ein Seitenflügel erhalten ist. Seit 1703 steht es in der Kirche in Fahretoft. Die farbige Gestaltung ist heute wieder hergestellt, nachdem die alte Bemalung 1855 mit weißer Farbe überstrichen worden war. Im Mittelpunkt steht die Kreuzigung Christi als figurenreiche Szene. Die beiden Seitenflügel präsentieren Apostel und Heilige. Die gotische Predella unter dem Mittelteil trägt heute eine barocke Bemalung mit der Darstellung des Abendsmahls.


Die Kirche

St. Laurentiuskirche
Kirchenweg, 25899 Fahretoft (NF)

Die St. Laurentius-Kirche in Fahretoft wurde im Jahre 1703 als bereits vierte Kirche ab 1240 erbaut. Bei der Kirche handelt es sich um einen einfachen rechteckigen Saalbau.

Literatur:
Uwe Albrecht (Hrsg): Corpus der Mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Band IV.1: Die Kirchen im Landesteil Schleswig – Aventoft bis Nordhackstedt, Kiel 2019.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia Kirchenfenster

Nordkirche     Kirchenkreis Nordfriesland     Kirchengemeinde Dagebüll     Fahretoft, St. Laurentiuskirche    


Routenplaner: 54.70574, 8.79073


Schlagwörter

15. Jahrhundert (40) Fahretoft (1) Altarretabel (112)

Fotos: Jan Petersen, Kunst@SH, 2023